Administration

kunstlebendig.de

Was ist ein Haiku?

Haiku (jap. 俳句, lustiger Vers) bezeichnet eine Gedichtform japanischen Ursprungs, die stets in Versen gesetzt ist, traditionell nach Lauteinheiten bzw. Silben aufgebaut ist und ein typischerweise konkretes Thema hat. Das traditionelle Versmaß eines Haiku ist 5-7-5.

 

Auch im deutschsprachigen Raum hat das Haiku inzwischen Fuß gefasst. Üblicherweise wird dabei das Silbenmuster 5-7-5, verteilt auf drei Zeilen, verwendet. Es ist allerdings umstritten, da Silben in der deutschen Sprache viel freier gebildet werden können als Moren im Japanischen und daher nicht zwangsläufig einen Rhythmus ergeben. Nach einer Gewöhnung an die typische Kürze des Haiku mittels des strengen Musters verfassen viele Autoren seit einigen Jahren immer öfter Ein- bis Dreizeiler ohne Silbenzählung.

Lange Zeit auf eine kleine Gemeinde von Haikuschreibenden beschränkt, hat sich in den letzten Jahren eine lebendige Szene im Internet entwickelt.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Haiku

Die DHG

Ich bin Mitglied der Deutschen Haiku Gesellschaft DHG.

 

Noch mehr Gedanken über das Haiku hier unter Grundlagen, eine Zusammenstellung von Dr. Volker Friebel, Leiter der Netzpräsenz Haiku heute sowie Schriftführer der DHG.

Haiku-Seiten, die ich mag...

Die Kunstseiten von Ramona Linke

 

Haiku heute von Volker Friebel

 

Der Lyrikbaum von Silvia Kempen

 

Die Haiku von Claudia Melchior

 

Der Haiku-Steg von Udo Wenzel

 

Die deutsche Seite des WHC von Angelika Wienert in "The Official Online Magazine of The World Haiku Club - world haiku review: language by language"

 

Ideedition, Haiku & mehr von Gerd Börner

 

Das Haiku-Foyer von Claudia Brefeld